Information zur Liberalisierung Kaminfeger Aargau

Geschätzte Kunden der A.Leutwyler AG

Zuerst möchte ich mich, im Namen der Firma und allen Mitarbeiter bei Ihnen für die jahrelange Zusammenarbeit und die Firmentreue bedanken. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auch weiterhin Ihr Vertrauen schenken würden und wir Sie zu unseren Kunden zählen dürfen.

Im Januar 2021 hat der Grosse Rat, die neue Brandschutzgesetzgebung angenommen. Das beinhaltet unter anderem auch die Liberalisierung des Kaminfegerwesen.

Wenn kein Referendum dazu ergriffen wird, tritt das Gesetz am 1. Januar 2022 in Kraft.

Diese Gesetzesänderung hat nicht nur Einfluss auf die Tätigkeit des Kaminfegers, sondern bringt auch wesentliche Neuerungen für Sie als Haus- und Anlageeigentümer mit sich.
Die Neuerung bringt nicht nur neue Freiheiten für den Kunden, sondern auch neue Pflichten und Verantwortungen.

Bisher wählte der Gemeinderat einen Kaminfegermeister, der für die Umsetzung und Einhaltung der Brandschutzvorschriften und die Durchführung der gesetzlichen Reinigungpflichten an den Feuerungsanlagen verantwortlich war. Die Kaminfegerfirma haftete im Schadensfall, gegenüber der Gebäudeversicherung, wenn die Vorschriften diesbezüglich nicht korrekt umgesetzt wurden. Für die Kosten der Kaminfegerarbeiten wurde vom Kanton Aargau ein entsprechender Tarif festgelegt.

Neu (ab 1.1.2022) Die gesetzlichen Reinigungs- und Kontrollpflichten bleiben bestehen. Neu wird aber der Haus- oder Anlageeigentümer für deren Einhaltung und Umsetzung verantwortlich sein.
Der Nachweis (insbesondere im Schadensfall) dass die erforderlichen Arbeiten ausgeführt wurden, muss neu vom Hauseigentümer erbracht werden.
Dafür muss er eine zugelassene Kaminfegerfirma (seiner Wahl) beauftragenden, die die Arbeiten fachgerecht ausführt und somit den Versicherungsschutz aufrechterhält.

Was ändert sich für die Kunden der A.Leutwyler AG?

Grundsätzlich gilt, wenn Sie uns weiter das Vertrauen schenken, müssen Sie nichts unternehmen.

Um die Sicherheit zu gewährleisten und den Versicherungsschutz durchgehend aufrecht zu erhalten, werden wir wie bisher, bei allen unseren Kunden turnusgemäss einen Terminvorschlag für die fälligen Kaminfegerarbeiten zustellen.
Und wie bisher, werden wir für unsere Kunden auch die entsprechend die Datenablage führen, sowie die Verantwortung und Haftung gemäss der neuen Brandschutzgesetzgebung übernehmen.
Unsere Firma verfügt selbstverständlich über eine entsprechende Haftpflichtversicherung.

Die Möglichkeit des Kaminfegerwechsel

Anlageeigentümer, die eine andere Kaminfegerfirma beauftragen möchten, bitte ich, sich bei uns abzumelden, damit wir Ihnen kein weiteres unnötiges Aufgebot oder sonstige Schreiben zustellen.
Achtung; Nach einer Abmeldung sind wir aus jeglicher Haftung und Verantwortung entlassen.

Sie werden von uns danach keine weiteren Erinnerungen an fällige Kontroll- und Reinigungstermine erhalten. Das gilt auch für die periodische Holzfeuerungskontrolle (HFK).

Die Abmeldung hat schriftlich (E-Mail reicht) zu erfolgen. Wir würden es auch sehr begrüssen, wenn Sie Ihre Entscheidung, die wir sehr bedauern, kurz begründen würden.

Neukunden

Wir freuen uns auch über neue Kunden, die Interesse an unseren Dienstleistungen haben.

Da unser Standort bei Baden AG ist, sind wir vorwiegend in der Region (siehe Kartenausschnitt) tätig. Andere Regionen sind auf Anfrage, je nach Anlage, selbstverständlich auch möglich.

Bei Interesse zögern Sie nicht, schicken Sie uns ein E-Mail oder rufen sie uns an…..

Artikel in der AZ zum Thema

www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/neues-brandschutzgesetz-kaminfeger-duerften-teurer-werden-140662593

Kontaktieren Sie uns per +41 (0)56 288 15 35 oder  kontakt@ihrkaminfeger.ch, wir geben gerne Auskunft.